Unser Ziel

Klimaneutralität in Jena.
Das heißt: kein Beitrag zur Klimakrise ab 2035.

Wir wissen, das Klima ändert sich. Man merkt es am veränderten Wetter. Es wird wärmer auf der Erde. Es gibt mehr Naturkatastrophen.

Wir wissen, dass Kohlendioxid und andere Gase die Erde erwärmen. Diese Gase werden von uns Menschen gemacht. Sie entstehen wenn wir Auto fahren Und wenn wir fliegen. Und auch wenn wir mit Kohle heizen und Strom erzeugen.

Durch die Erwärmung der Erde tauen Gletscher und Eisberge. Die Böden in Sibirien tauen auf. Es gibt mehr Trockenheit. Es gibt häufiger Stürme und Überschwemmungen. Die Veränderung des Klimas macht den Menschen Sorgen.

Pariser Klimaziele

Deshalb haben sich Vertreter von vielen Ländern 2015 in Paris getroffen. Sie haben besprochen, wie man die Erwärmung der Erde bremsen könnte. Es ist notwendig ab dem Jahr 2035 keine solchen Gase mehr zu machen. Das Kohlendioxid das dann noch durch die Natur entsteht, muss eingefangen werden. Das können die Meere und Wälder.

Auch in Jena machen sich die Menschen Sorgen. Es gibt Pläne dass weniger Gase ausgestoßen werden. Aber diese Pläne reichen nicht aus. Deshalb fordern Menschen die Stadt Jena auf, die Pläne zu verbessern. Die Stadt macht das nur, wenn genügend Menschen das mit einer Unterschrift verlangen. Das ist dann der Klimaentscheid Jena.

Unser Ziel

Wir wollen in Jena keine gefährlichen Gase/Kohlendioxid mehr ab 2035.
Wir wollen, dass das, was in Paris abgemacht wurde, eingehalten wird.
Wir wollen eine gerechte Welt.
Wir wollen eine Welt in der das Klima nicht gefährlich wird.
Hier und überall.

Dafür brauchen wir dich!
So kannst du bei uns mitmachen.